Isabelle Voßkühler

Isabelle Voßkühler erhielt schon frühzeitig eine musikalische Ausbildung mit Klavier-, Flöten und Stimmunterricht. Sie studierte an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Prof. Jutta Schlegel. Während ihrer Ausbildung war sie von 1989 bis 1997 Mitglied des Ernst-Senff-Chores Berlin, sang als Aushilfe im RIAS Kammerchor, im NDR Chor Hamburg, im Collegium Vocale Gent und im Rundfunkchor Berlin. Seit 1997 ist sie festes Mitglied des Rundfunkchores Berlin.

Diogo Mendes

Diogo Mendes wurde 1991 in Augsburg geboren und begann bereits mit fünf Jahren seine instrumentale und vokale Ausbildung bei den Augsburger Domsingknaben. Auch heute ist der Bariton noch oft als Solist des Chores zu sehen. Seit dem Wintersemester 2011/2012 studiert er klassischen Gesang an der Hochschule „Felix Mendelssohn Bartoldy“ in Leipzig bei KS Prof. Jürgen Kurth. Auftritte führten ihn bereits ins Leipziger Gewandhaus, ins Schumann-Haus und in die Leipziger Thomaskirche, wo er als Solist beim Bachfest zu hören war. Erste Opernerfahrungen sammelte Diogo Mendes in einer Hochschulproduktion, als Graf Eberbach in Albert Lortzings "Der Wildschütz". In der Spielzeit 2014/2015 debütiert er an der Leipziger Oper als Marchese d´Obigny in "La Traviata" von Giuseppe Verdi.

Diogo Mendes ist 1. Preisträger des Lortzing-Wettbewerbs Leipzig.